Wiener Alternativschulen Go Green!

Die menschengemachte Klima- und Artenvielfaltskrise lässt niemanden mehr kalt, auch nicht die Schüler:innen, Pädagog:innen und Eltern der freien Schulen in Wien, die Mitglied des WDV (Dachverband Wiener Alternativschulen) sind.

Seit nunmehr fast drei Jahren beschäftigen sie sich im Rahmen des WDV-Projekts „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ mit Themen wie Klimagerechtigkeit, Schutz von Tieren und Pflanzen, Müllvermeidung, Upcycling, Recycling, Regionalität und Foodsharing.

Bei uns in der ALF steht das Projekt „Food Facts“ ganz oben auf der Agenda, das vom FGÖ gefördert wird und bei dem es um gesunde Ernährung in Kombination mit Sport und Bewegung geht. Beides soll Spaß machen und unseren Kindern auf vielfältige und lebendige Weise vermittelt werden.

Unsere vielfältigen Aktivitäten und Arbeiten zu Food Facts & Co konnten wir gemeinsam mit anderen Wiener Alternativschulen im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentieren, die am Nachmittag des 6. Mai 2022 in der FSH über die Bühne ging.

Auch Politiker:innen waren eingeladen und wurden auf die Bühne gebeten. Stadtrat Christoph Wiederkehr versprach, sich um mehr öffentliche Gelder für Alternativschulen einzusetzen. Nach den Redebeiträgen von Wiederkehr & Co bat Momo Kreutz, die Geschäftsführerin des Netzwerks Freier Schulen und Vorsitzende des WDV, auch Vertreter:innen der einzelnen Schulen auf die Bühne und stellte Fragen zu den ausgestellten Arbeiten und Projekten. (Darauf war niemand vorbereitet, aber im Improvisieren sind wir ja immer schon gut gewesen. 😉)

Danach wurde das köstliche regionale Buffet gestürmt, und die Lehrer:innen, Eltern, Kinder, Jugendlichen und Gäste verbrachten einen unterhaltsamen Nachmittag mit tollen Kunstwerken, kreativen Präsentationen und angeregten Gesprächen. Herzlichen Dank an Momo Kreutz und Vanessa Kovacs für die Organisation!